Feuerwehr

Salzburg

Bub (2) balanciert auf Fensterbrett im 4. Stock

Passanten riefen Polizei; Kleinkind öffnete Wohnungstüre selbst.

Für riesiges Aufsehen sorgte ein etwa zweijähriger Bub in der Stadt Salzburg. Während seine Mutter in der Wohnung im vierten Stock eines Mehrparteienhauses offenbar schlief, balancierte das Kind am Fensterbrett herum!

"Der Bub ging auf dem Fensterbrett hin und her, er blickte hinunter, und stellte sich auch mal wieder hinter das Glas des Flügelfensters", schilderte Polizeisprecher Anton Schentz.

Erschrockene Passanten alarmierten die Einsatzkräfte. Als jemand an der Wohnungstüre klopfte, "machte der Bub selbst auf", so die Polizei.

Mitglieder der Berufsfeuerwehr waren mit einer Drehleiter gekommen, um den wagemutigen Kleinen zu bergen. "Es war eine gefährliche Situation", schilderte ein Polizist, der ebenfalls zu Hilfe geeilt war. Als der Bub die Türe geöffnet hatte, habe die Mutter verschlafen gewirkt, hieß es.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

     

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten