3 Schwerverletzte bei Frontal-Crash

Murtal

3 Schwerverletzte bei Frontal-Crash

91-Jähriger in Lebensgefahr, Kleinkind leicht verletzt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im obersteirischen Murtal sind am Dienstag drei Autoinsassen schwer verletzt worden. Ein 91-jähriger Pensionist schwebt laut Polizei in Lebensgefahr, ein einjähriges Mädchen kam dank eines Kindersitzes leicht verletzt davon, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Eine 23-jährige Kärntnerin wollte gegen 8.30 Uhr in Großprethal in der Gemeinde Amering mit dem Kleinkind sowie dem 91-jährigen Verwandten im Auto von einem Anwesen auf die B78, der Obdacher Straße, einbiegen. Im selben Moment kam eine 18-jährige Obersteirerin auf der Vorrangstraße daher. Es kam zur Frontalkollision, die beiden Pkw wurden gegen die Leitschiene und einen Lkw geschleudert.

Während die Lenkerinnen schwer verletzt ins Spital gebracht wurden, flog der Rettungshubschrauber den 91-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen ins LKH Klagenfurt. Sein Zustand war Dienstagnachmittag kritisch.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten