4.000 steirische Haushalte ohne Strom

Starker Wind

4.000 steirische Haushalte ohne Strom

Schuld daran waren durch stellenweise starken Wind auf Leitungen gefallene Bäume und Äste, wie ein Sprecher des Landesenergieversorgers Energie Steiermark mitteilte. An der Behebung der Schäden wurde durch Fachleute des Unternehmens gearbeitet, am Nachmittag waren die meisten Bezieher wieder mit Elektrizität versorgt.

Betroffen waren Haushalte im Bereich Kumberg und Schöckel im Nordosten von Graz, in Wildon südlich der Landeshauptstadt sowie Bezieher zwischen Frohnleiten und Bruck/Mur. Die ersten Ausfälle wurden gegen 9.00 Uhr vormittags gemeldet, der größte Teil der E-Leitungen war am Nachmittag wieder instand gesetzt, hieß es.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten