Achtjähriger prallte mit Motocross-Maschine gegen Baum

Bruder holte Hilfe

Achtjähriger prallte mit Motocross-Maschine gegen Baum

Ein achtjähriger Bub hat sich am frühen Donnerstagnachmittag bei einer Ausfahrt mit einer Kinder-Motocross-Maschine in St. Anna am Aigen im Bezirk Südoststeiermark schwer verletzt. Laut steirischer Polizei wurde das Kind mit dem Rettungshubschrauber C12 in das Grazer Landeskrankenhaus (LKH) gebracht.
 
Der Bub fuhr gegen 13.30 Uhr mit seiner nicht für den Verkehr zugelassenen Motocross-Maschine in einem Waldstück und kollidierte mit einem Baum. Sein elfjähriger Bruder - ebenfalls auf einer Maschine unterwegs - fuhr nach Hause und verständigte die Mutter, welche die Hilfe für ihren Sohn organisierte. Das Rote Kreuz versorgte den Achtjährigen, bevor er ins LKH auf die Kinder-Chirurgie geflogen wurde.
 
Die Polizei wies darauf hin, dass das Befahren von Waldwegen und Forststraßen grundsätzlich verboten ist. Fahrten mit Motocross-Fahrzeugen seien nur auf behördlich bewilligten Strecken erlaubt. Ohne gültige Lenkberechtigung sei zudem das Befahren von Straßen mit öffentlichem Verkehr verboten.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten