Autoknacker stahlen 18 Airbags

60.000 Euro Schaden

Autoknacker stahlen 18 Airbags

Unbekannte brachen neun Autos auf einem Ausstellungsgelände auf. Dabei wurden 18 Sicherheitsmodule ausgebaut.

Ausschließlich die Airbags haben unbekannte Täter in der Nacht auf Montag aus neun Neufahrzeugen einer Autofirma in Peggau (Bezirk Graz-Umgebung) gestohlen. Wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Dienstag mitteilte, wurden die 18 Airbags fachgerecht ausgebaut. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro.

Insgesamt drei Autos der Marke Opel und sechs Suzuki, die zum Verkauf am Ausstellungsgelände ausgestellt waren, wurden aufgebrochen. Laut Polizei schlugen die unbekannten Täter dabei entweder die Seiten- oder die Heckscheibe ein bzw. öffneten die Fahrertür gewaltsam. Anschließend klemmten sie die Batterie ab, damit der Airbag nicht ausgelöst wurde. Der Besitzer, der "aus allen Wolken fiel", so ein Beamter, verständigte Montag früh die Exekutive.

Von einer "Airbag-Connection" sprach die Polizei mit dem Hinweis, dass bereits im Vorjahr in der Oststeiermark zwei junge Polen zahlreiche Autos aufgebrochen und 20 Airbagmodule im Wert von rund 40.000 Euro gestohlen haben. Als die Männer damals ihre Beute aus Schließfächern abholen wollten, wurden sie verhaftet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten