Keine Sicherungen

Beim Baumschneiden schwer verletzt

Ein 54-Jähriger stürzte Montagnachmittag beim Baumschneiden rund fünf Meter in die Tiefe und verletzte sich schwer.

Kumberg, Bezirk Graz-Umgebung. Kurz nach 13.30 Uhr war der 54-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung als Angestellter einer Gartenbau-Firma mit dem Baumschneiden bei einem Wohnhaus beschäftigt. Dabei verwendete er keinerlei Sicherungen. In der Folge trat der Mann auf einen morschen Birkenast. Dieser brach ab und der 54-Jährige stürzte rund fünf Meter in die Tiefe und schlug am Wiesenboden auf. Er erlitt schwere Verletzungen am Becken sowie der Schulter und wurde nach medizinischer Erstversorgung durch das Rote Kreuz Kumberg vom Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins UKH Steiermark, Standort Graz, geflogen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten