Betrunkene Radlerin attackiert Polizisten

Widersetzte sich der Festnahme

Betrunkene Radlerin attackiert Polizisten

36-Jährige zuckte bei Kontrolle aus.

Graz. Eine betrunkene Radfahrerin ist am Freitag in Graz auf mehrere Polizisten losgegangen. Die Frau wurde aufgehalten, weil sie offensichtlich alkoholisiert war. Plötzlich fuhr sie ins Polizeiauto und attackierte mehrere Beamte, bis ihr Handfesseln angelegt und sie in einen Streifenwagen verfrachtet wurde. Dort trat sie dann noch gegen die Seitenscheiben, teilte die Landespolizeidirektion mit.

Die 36-Jährige fiel der Polizei in der Mariahilfer Straße gegen 1.00 Uhr auf. Sie wurde angehalten, was ihr offenbar nicht passte, denn sie stieß mit dem Rad heftig gegen das Polizeiauto, das beschädigt wurde.

Nach der Unfallaufnahme wollte sie in ein Lokal, um auf die Toilette zu gehen und ihre vergessenen Sachen zu suchen. Als sie das Lokal verließ, machte der Wirt die begleitende Polizistin aufmerksam, dass die Zeche noch offen sei. Daraufhin ging die 36-Jährige auf die Polizistin los und verletzte sie am Oberarm. Dann schlug sie wild um sich und widersetzte sich der Festnahme. Schließlich wurde die rabiate Radfahrerin in das - leicht beschädigte - Auto gesetzt und ins Polizeianhaltezentrum gebracht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten