Keine verletzten Personen

Brennender Stall: Mehr als 400 Schweine gerettet

Aus bisher unbekannter Ursache brach Donnerstagfrüh in einem Stallgebäude ein Brand aus. Personen wurden keine verletzt.

Paldau, Bezirk Südoststeiermark. Gegen 04:00 Uhr wurde der 43-jährige Eigentümer durch eine beim Schweinestall installierte Brandmeldeanlage geweckt. Bei seiner Nachschau bemerkte er den Brand. Gemeinsam mit seinem Vater versuchte er mit Feuerlöschern den Brand zu löschen, was ihnen jedoch nicht gelang. Daraufhin verständigte er die Feuerwehr. Die Feuerwehren, Paldau, Axbach, Perlsdorf und Gniebung, im Einsatz mit 44 Personen und zehn Fahrzeugen, löschten den Brand. Es entstand ein Schaden in derzeit unbekannter Höhe.

Im Stall befanden sich 160 Schweine und 250 Ferkel. Eine schwer verletzte Muttersau konnte nicht gerettet werden. Die restlichen Tiere wurden in einem Nachbarbetrieb untergebracht.

Die genaue Brandursache muss erst von den Brandsachverständigen ermittelt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten