Bub von Widder schwer verletzt

Oststeiermark

Bub von Widder schwer verletzt

Tragischer Unfall in der Oststeiermark: Ein dreieinhalbjähriger Bub ist von einem Schafwidder attackiert worden. Er wurde schwer verletzt.

Ein dreieinhalbjähriger Bub ist am Samstag auf dem landwirtschaftlichen Anwesen seines Vaters in der Oststeiermark von einem Schafwidder schwer verletzt worden. Dem Kind gelang es, das Stalltor zu öffnen, während der Vater mit Arbeiten beschäftigt war. Erst durch den herumlaufenden Widder wurde der 37-jährige Landwirt auf den Unfall aufmerksam, hieß es seitens der Polizei.

Gegen 13.00 Uhr dürfte der Sohn in einem unbeobachteten Moment das Tor zum Schaf am Anwesen in Bad Blumau (Bezirk Fürstenfeld) geöffnet haben. Die Polizei geht davon aus, dass der Dreieinhalbjährige anschließend im Hof vom Tier attackiert wurde. Als der Vater den Widder sah, suchte er sofort seinen Sohn und fand ihn verletzt am Anwesen liegend. Der Rettungshubschrauber brachte das Kind mit einem Schlüsselbeinbruch, einer Rissquetschwunde am Kopf sowie Prellungen und Abschürfungen in die Kinderklinik des LKH Graz. Dort wurde der Kleine zur Beobachtung auf die Intensivstation gelegt, so die Polizei.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten