Gasaustritt infolge einer Pkw-Kollision

Gegen LPG-Autogas-Zapfanlage

Gasaustritt infolge einer Pkw-Kollision

Bei einer Kollision eines Pkws mit einer Autogas-Tankanlage Montagabend wurde diese beschädigt und es trat eine unbekannte Menge LPG aus.

Graz, Bezirk Puntigam. Gegen 21:30 Uhr wurde eine Polizeistreife wegen eines Raufhandels zu einer Tankstelle in der Triesterstraße beordert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass es zwischen einem Unbekannten und einem 20-Jährigen aus Graz offenbar zu einer Rauferei gekommen war, bei der der 20-Jährige leicht verletzt wurde. Dieser begab sich selbstständig in ärztliche Versorgung ins UKH Graz. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß.
 
Im Verlauf dieser Rauferei befürchtete ein unbeteiligter 46-jähriger Tankstellenkunde aus dem Bezirk Deutschlandsberg, dass sein Fahrzeug von den Raufenden beschädigt werde, und flüchtete damit in Richtung Süden. Dabei stieß er mit seinem Pkw gegen die dortige LPG-Autogas-Zapfanlage und beschädigte diese. Es kam zu einem Austritt einer unbekannten Menge Gases. Eine Notabschaltung durch die Angestellten der Tankstelle schlug fehl. Die Berufsfeuerwehr Graz konnte den Gasaustritt stoppen. Der Unfalllenker begab sich unmittelbar nach seiner Flucht zur Polizeiinspektion Feldkirchen bei Graz und erstattete dort die Anzeige über den Unfall. Durch den Unfall und den Gasaustritt wurde niemand verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht abschätzbar.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten