Schock in Graz

Bub (9) stürzt zehn Meter von Baugerüst - schwer verletzt

Er und zwei weitere Kinder schlichen sich am Freitag auf die Baustelle in Graz. Dann kam es zum Unfall.

Eigentlich wollten der Neunjährige und zwei weitere Kinder am Freitagvormittag Fußball spielen gehen. Die drei, die gemeinsam in einer Grazer Betreuungseinrichtung untergebracht sind, wurden allerdings abgelenkt. Sie entdeckten eine Baustelle in der Andreas-Hofer-Straße. Da Feiertag ist, waren keine Arbeiter vor Ort und der Neunjährige kletterte alleine auf das Gerüst.

Dort oben trieb er schließlich reichlich Unfug und schmiss sogar Farbkübel herunter. Dann kam es zum schrecklichen Unfall. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der Bub in rund zehn Metern Höhe ab und schlug auf den Betonboden auf.

Als die Rettungskräfte eintrafen, war der Bub ansprechbar und wurde erstversorgt. Er kam in die Kinderklinik des LKH Graz, wo ein Schädelbruch sowie ein Beckenbruch diagnostiziert wurden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten