Mur-Pegelstand steigt weiter an

Grazer City von Überflutung der Mur bedroht

Der Wasserpegel in der Mur steigt weiter an: Dienstag lag er bei 532 Zentimetern.

Graz. Bereits am Wochenende gab die Stadt Graz bekannt, dass Teile des Murradweges aufgrund des zu hohen Wasserpegels der Mur gesperrt werden müssen. Lag dieser am Wochenende noch bei 370 Zentimetern, ist er Dienstagfrüh bereits auf beunruhigende 532 Zentimeter gestiegen. Der Grenzwert für Alarmstufe Gelb liegt bei 410. Somit wurde die Sperrung der Murpromenade weiter ausgeweitet: Von der Innenstadt auf die südliche Muruferpromenade bei der Murfelder Straße im Abschnitt von der Hortgasse bis zur Eibachgasse bleibt sie weiterhin gesperrt.

Gefahr. Zahlreiche Radwege u.a. am rechten Murufer zwischen Exerzierplatzstraße und Höhe Pongratz-Moore-Steg und der Radweg bei der Kalvarienbrücke bleiben weiterhin gesperrt.

Entwarnung. Während die Überschwemmungen in Graz die Bevölkerung weiterhin beunruhigen, können die Einsatzkräfte nach der gefährlichen Hochwasserlage im Bereich Stadl-Predlitz ein wenig aufatmen: Sämtliche Evakuierungen wurden wieder aufgehoben. Jetzt beginnt die schwierige Aufräumarbeit – so wurden die Gleise der Murtalbahn regelrecht weggespült.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten