Grazer Smart City: Erste Baumfällungen für neue Bim

Ab heute werden 60 Bäume gefällt

Grazer Smart City: Erste Baumfällungen für neue Bim

Bis 2021 soll die neue Straßenbahn zur Smart City in die Peter-Tunner-Gasse führen.

Graz. Energieeffizient, ressourcenschonend und emissionsarm soll der neue Stadtteil Smart City Graz werden. Rund 3.000 Menschen sollen künftig dort leben. Das Rückgrat für den öffentlichen Verkehr wird eine eigene Straßenbahnlinie sein, die ab Ende 2021 bis zur Smart City führt.

Ab heute werden 60 
Bäume für Bim gefällt

Fahrplan. Die Bauarbeiten für die neue Straßenbahnlinie zur Smart City werden von Stadt Graz und Holding Graz Linien im heurigen April in Angriff genommen. Im Vorfeld dieser Arbeiten ist es notwendig, auch insgesamt rund 60 Bäume zu entfernen, von denen einige aber auch aus Vitalitätsgründen – zum Beispiel wegen Pilzbefalls – ohnehin zur Fällung vorgesehen waren. Diese Fällungen werden ab heute in Angriff genommen. Die Arbeiten erfolgen in der Asperngasse, im Park der Daungasse und in der Waagner-Biro-Straße.

Als Ersatz werden rund 90 Bäume gepflanzt

Pflanzung. Der grüne Charakter der neuen Smart City wird nicht nur durch den künftigen öffentlichen Park und viele kleine strukturierte Grünräume, sondern auch durch neue Baumpflanzungen unterstrichen: Als Ersatz für die rund 60 Bäume, die jetzt der Bim weichen müssen, werden bis zu Inbetriebnahme der Straßenbahn 2021 rund 90 neue Bäume gepflanzt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten