Symbolfoto

Großteils geständig

Grazer missbrauchte jahrelang Töchter von Freunden

Ein 41-jähriger Grazer soll die heute acht- und zehnjährigen Mädchen, die er gelegentlich beaufsichtigt hatte, sexuell missbraucht haben.

Erst jetzt vertraute sich die heute Zehnjährige ihrer Mutter an. Auch ihre achtjährige Schwester habe der Verdächtige nicht verschont. Bei den Einvernahmen zeigte sich der Grazer großteils geständig. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Die 51-jährige Mutter der Opfer brachte die beiden Mädchen seit Anfang 2004 in unregelmäßigen Abständen an Wochenenden zu dem Bekannten. In der Wohnung des 41-jährigen soll es dann wiederholt zu den sexuellen Übergriffen gekommen sein. Die beiden Kinder haben zunächst geschwiegen. Als die Mutter jedoch von der älteren Tochter Andeutungen hörte, die auf einen Missbrauch hindeuteten, erstattete sie sofort Anzeige.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten