Bergung mit Rettungshubschrauber

Grazer stürzte bei Klettertour am Röthelstein zehn Meter ab

Nach Taubergung mit Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.
Pernegg. Bei einem Zehn-Meter-Sturz mit Seil ist am Sonntag ein 54 Jahre alter Grazer im Bereich des Röthelsteins (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) verletzt worden. Er befand sich laut Polizei auf der Route mit Schwierigkeitsgrad 5 im Vorstieg, ein 49-jähriger Begleiter sicherte ihn. Als ein Felsstück ausbrach, stürzte der Mann in die Tiefe. Der weitere Absturz wurde durch Bäume und die Seilsicherung verhindert.
 
Beim Sturz erlitt der 54-Jährige Verletzungen im Kopf- und Brustbereich. Er wurde mit dem Tau geborgen und anschließend ins LKH Graz geflogen. Der 49-jährige Begleiter blieb unverletzt. An der Rettung war die Bergrettung Mixnitz und Männer der Feuerwehren Breitenau und Mixnitz beteiligt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten