Größter Motorrad-Coup aller Zeiten

Diebe kamen mit Lkw

Größter Motorrad-Coup aller Zeiten

Die Kriminalisten gehen davon aus, dass der Coup bei Euro Motors in der Grazer Harter Straße von langer Hand vorbereitet war. Eher unwahrscheinlich ist, dass die Diebe zufällig angerufen hatten und durch das Tonband inspiriert worden waren: „Werte Kunden, wir sind von 24.12. bis 15.1. auf Betriebsurlaub und sind am Montag, den 18. Jänner, wieder für Sie da...“

Niemand hörte Alarm
Faktum ist, dass die (bisher unbekannten) Täter in der Nacht auf Samstag, den 16. Jänner, mit einem oder vielleicht auch zwei Lkw zu dem in der Biker-Szene recht bekannten Geschäft im Westen von Graz kamen. Ohne sich über die akustische Alarmanlage zu kümmern (die niemand hörte und die auch nicht mit der Polizei oder sonst einem Sicherheitscenter verbunden ist), brach die Bande ein Schloss zum Hof des Motorradhändlers auf.

Wie die Ermittler später rekonstruieren konnten, sind die flinken und körperlich sicher fitten Ganoven mit den Transportfahrzeugen in den Hof –und brachen die Tür zu den KTM-Ausstellungsräumen auf. Dort standen in Reih und Glied 50 orange Enduros, einige Dukes, zwei Mofas und ein Moped.

Fast leergeräumt
Derzeit kann niemand sagen, wie lange die Bande benötigte, um das bekannte Biker-Geschäft fast leerzuräumen. Und: Ob sie keinen Platz mehr in den Lkws hatten oder ob sie gestört wurden, dass sie am Ende zehn heiße Öfen am Tatort zurückließen.

Das Stadtpolizeikommando Graz – Hinweisetelefon 059133/65/3333 – ist sich sicher, dass die Beute im Einkaufswert von 300.0000 und im Verkaufswert von 500.000 Euro längst nicht mehr in Österreich ist. Die Bande dürfte auf den Balkan oder nach Osteuropa entkommen sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten