Jagd auf den

Pink-Panther-Bande

Jagd auf den "Rosenkavalier"

Der Schullin-Coup von Graz ging nicht zufällig vor dem Valentinstag über die Bühne.

Blumen(-Lieferungen) rund um den Valentinstag – der heuer auf einen, nämlich den kommenden Samstag fällt – sind ein mittlerweile lieb gewonnener Brauch. Den sich die einfallsreichen Pink-Panther-Räuber ganz bewusst zunutze gemacht haben, um am Dienstag in der Grazer Herrengasse einen Edeljuwelier um edle Rolex-Uhren und Schmuck zu berauben – ÖSTERREICH berichtete.

Strauß
Wobei die drei Männer, wie die Ermittlungen ergaben, Hilfe durch eine Frau hatten. Die war nämlich dabei, als der Stratege mit der Schirmmütze zwei Stunden vor dem Coup den Rosenstrauß in einem Blumenladen am Kaiser Josef-Markt kaufte.
Auch rund um die späteren Ereignisse tauchte die mutmaßliche Komplizin mehrmals auf: So soll sie sich vor dem Überfall als interessierte Passantin die Ware in der Auslage angeschaut haben.

Beute
Danach soll sie auf der anderen Straßenseite gestanden sein und vermutlich den Komplizen des „Rosenkavaliers“ mit Handzeichen ­signalisiert haben, dass der Haupttäter im Laden drinnen ist und dass sie jetzt nachrücken und ins Geschäft stürmen könnten. Über die Höhe der Beute gibt es derzeit keine Angaben, Insider gehen aber von einem sechsstelligen Betrag aus. Die Ermittlungen laufen, von der Bande gibt es aber keine Spur.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten