Ein Toter, dutzende Verletzte

Ein Toter, dutzende Verletzte

Ein Toter, dutzende Verletzte

1 / 3

Massen-Unfall in A2-Tunnel

Der erneute Wintereinbruch sorgt weiterhin für zahlreiche Verkehrsunfälle. Besonders in Niederösterreich und der Steiermark gibt es Verletzte zu beklagen. In Oberösterreich starb eine 84-Jährige nach einer Kollision. Der Packabschnitt der Südautobahn (A2) musste nach einem Unfall im Herzogbergtunnel zu Mittag gesperrt werden. Etwa 100 Fahrzeuge rasten auf der A1 bei St. Pölten ineinander - auch hier gab es ein Todesopfer.

Prognose.jpg

Autos bis zur Tunnel-Decke gestapelt
Bei zwei Unfällen mit mehreren Fahrzeugen vor beiden Portalen des Herzogbergtunnels auf der Südautobahn (A2) im kärntnerisch-steirischen Packabschnitt gab es Dutzende Verletzte. Die Zahl der Verletzten, ursprünglich mit 24 angegeben, könnte sich noch auf über 30 erhöhen, hieß es seitens der Einsatzkräfte.

"Die Autos haben sich in den Tunnels zur Decke gestapelt", beschrieb ein Rotkreuz-Mann das Szenario.

Diashow Massencrash im Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

Unfall auf der A2 - Herzogbergtunnel

1 / 12

14 Ambulanzen im Einsatz
Feuerwehr und dem Roten Kreuz zufolge passierten die Unfälle jeweils etwa 100 bis 150 Meter in den Röhren. In Fahrtrichtung Graz stießen laut Asfinag auf salznasser Fahrbahn zwei Lkw und ein Pkw zusammen, in Richtung Klagenfurt kollidierten insgesamt 14 Pkw und fünf Lkw im Tunnel - vermutlich nachdem ein Pkw-Lenker ins Schleudern geraten und stehen geblieben war. Das Rote Kreuz aus den Bezirken Wolfsberg und Voitsberg war mit 13 Fahrzeugen im Einsatz, zusätzlich landeten auch zwei Rettungshubschrauber des ÖAMTC auf der Autobahn.

Im Einsatz standen die Christophorus-Rettungshubschrauber C11 aus Klagenfurt und der C12 aus Graz, neben den Notarzt-Jumbos aus Voitsberg und Wolfsberg. Die Verletzten wurden in die LKH Klagenfurt, Wolfsberg, Voitsberg Graz sowie ins UKH Graz gebracht, dieser Einsatz war gegen 15.00 Uhr abgeschlossen. Rotkreuz-Kriseninterventionsteams waren unterwegs, um die Opfer zu betreuen.
 

Video zum Thema Massen-Crash im Tunnel auf der B309

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.


 

A2 gesperrt
Nach den Unfällen wurde die A2 in beide Richtungen gesperrt, seit 16.30 Uhr ist die Richtungsfahrbahn nach Graz wieder frei. Die Einsatzkräfte konnten die Unfallstelle im Tunnel räumen. Die zweite Röhre Richtung Klagenfurt ist nach wie vor gesperrt. Diese Sperre dürfte bis in die Nachtstunden andauern, so ein Beamter der Autobahnpolizeiinspektion Unterwald.

Pkw werden seit Mittag über die Anschlussstellen Mooskirchen bzw. Packsattel von der Süd Autobahn ab- und auf die B 70 umgeleitet. Alle Schwerfahrzeuge werden bei der Raststation Kaiserwald abgefangen, um die Sperre dort abzuwarten.

Chaos in Niederösterreich
Bei winterlichen Fahrverhältnissen haben sich am Dienstag bereits in den Morgenstunden zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten auf Autobahnen in Niederösterreich ereignet. Auf der Ostautobahn (A4) überschlug sich laut Landespolizeidirektion ein mit drei Männern besetzter Pkw. Auf der Nordautobahn (A5) verunglückte eine Frau mit ihrem Auto. Alle Opfer wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

leoberdorf.jpg © APA
(c) APA, Die Frontalkollision zweier Pkw forderte einen Schwer-und einen Leichtverletzten. Auch der Notarzthubschrauber C3 wurde an die Unfallstelle gerufen. Das schwerverletzte Opfer war in seinem Auto eingeschlossen. Nach der Erstversorgung wurden beide Patienten auf dem Straßenweg - per Notarzt- bzw. Rettungswagen - in ein Landesklinikum eingeliefert.

84-Jährige gestorben
Der Zusammenstoß von einem Auto mit einem Lkw hat Dienstag früh für eine 84-jährige Frau in Neumarkt im Mühlkreis (Bezirk Freistadt) tödlich geendet. Sie war Beifahrerin eines 79-jährigen Pensionisten, der mit dem Auto auf der schneebedeckten Mühlviertler Straße (B310) ins Schleudern geriet und gegen den Laster prallte. Das teilte die Pressestelle der Polizei Oberösterreich in einer Aussendung mit.
 

Diashow Winter sorgt für Unfälle

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

Zahlreiche Unfälle auf Österreichs Straßen

1 / 11

Schneebedeckte Straßen in der Steiermark
Wie die Polizei berichtete, kam am Montag Nachmittag eine 64-Jährige auf der LB 68 im Bezirk Weiz mit ihrem Lkw wegen der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und in der Folge von der Fahrbahn ab. Der Lkw stürzte über eine vier Meter hohe Straßenböschung und kam erst in einem Acker zum Liegen. Die Lenkerin und ihr 31-jähriger Sohn mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide zogen sich schwerste Verletzungen zu.

Tunnelsperre auf A2
Zwei Unfälle zur selben Zeit sorgen seit 12.45 Uhr für eine Vollsperre der A 2 Südautobahn. Im Herzogbergtunnel kam es in Fahrtrichtung Italien zu einem Unfall, in den nach ersten Informationen acht Fahrzeuge involviert sind. Und in der Gegenrichtung stießen im Bereich des Tunnelportals ein Lkw und ein Pkw zusammen. Rotes Kreuz, Polizei, Feuerwehr sind bereits vor Ort, auch ein Notarzthubschrauber ist bereits auf der Autobahn gelandet.

Zahlreiche Verletzte
Am Montag Abend kam es auf der schneebedeckten L 536 im Gemeindegebiet Fohnsdorf (Bezirk Murtal) zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw. Dabei wurden laut Polizei vier Schüler im Alter zwischen 13 und 15 Jahren, ein 18-jähriger Lehrling und ein 52-jähriger Angestellter schwer verletzt. Sie wurden ins LKH Leoben bzw. ins LKH Judenburg gebracht.

Einsatzkräfte auch im Burgenland unterwegs
Auch im Burgenland hält das Winterwetter weiter die Einsatzkräfte auf Trab: Seit Montagabend mussten die Feuerwehren zu mehr als einem Dutzend Bergeeinsätze ausrücken, die zum Teil mit Blechschäden verbunden waren. Heute, Dienstagvormittag, kam es zunächst in Bad Sauerbrunn (Bezirk Mattersburg) sowie zwischen Schattendorf und Baumgarten zu Fahrzeugbergungen.

Diashow Wintereinbruch führt zu Verkehrschaos

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

Linz-Land: Wie durch ein Wunder überlebte eine Frau diesen Unfall bei Volkersdorf. Sie war auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten. Ihr Auto landete auf dem Dach.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

Linz-Land: Wie durch ein Wunder überlebte eine Frau diesen Unfall bei Volkersdorf. Sie war auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten. Ihr Auto landete auf dem Dach.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

Linz-Land: Wie durch ein Wunder überlebte eine Frau diesen Unfall bei Volkersdorf. Sie war auf eisglatter Fahrbahn ins Schleudern geraten. Ihr Auto landete auf dem Dach.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

In den frühen Morgenstunden prallte ein Lkw im Tunnel Vösendorf gegen die Wand. Die S1 wurde drei Stunden gesperrt - so lange dauerte die Bergung.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

In den frühen Morgenstunden prallte ein Lkw im Tunnel Vösendorf gegen die Wand. Die S1 wurde drei Stunden gesperrt - so lange dauerte die Bergung.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

In den frühen Morgenstunden prallte ein Lkw im Tunnel Vösendorf gegen die Wand. Die S1 wurde drei Stunden gesperrt - so lange dauerte die Bergung.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

Dieser Pkw wurde von einem Lkw auf schneeglatter Fahrbahn auf der B17 in Wiener Neudorf eingeklemmt.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

Die Feuerwehr rückte an...

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

... und zog den Lkw einen Meter zur Seite...

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

...erst dann konnte der Lenker aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

Verkehrsunfall wegen Glatteis in Wien-Leopoldstadt..

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

... in der Nacht fuhr ein 19-Jähriger mit zwei Insassen auf Seitenhafenstraße entlang....

Von Tirol bis ins Burgenland gibt es Verkehrsprobleme. Besonders betroffen von Schnee ist Wien.

... dann geriet der Pkw ins Schleudern. Alle drei Insassen wurden verletzt. Sie wurden ins Spital gebracht.

1 / 13

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten