Junges Pärchen rettete sich mit Hund und Hamster vor Brand

Mit Zigarette eingeschlafen

Junges Pärchen rettete sich mit Hund und Hamster vor Brand

Ein junges Pärchen hat sich zusammen mit Hund und Hamster aus der brennenden Wohnung gerettet.
Ein junges Pärchen aus dem obersteirischen Bruck an der Mur hat sich Sonntagabend zusammen mit Hund und Hamster aus seiner brennenden Wohnung gerettet. Der 26-jährige Mann war im Bett mit einer glimmenden Zigarette eingeschlafen, wodurch die Matratze zu brennen begann. Seine 20-jährige Lebensgefährtin bemerkte das Feuer und weckte ihren Freund. Ihre Löschversuche blieben erfolglos.
 
Wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Montag mitteilte, hatte die junge Frau den Qualm gegen 19.30 Uhr bemerkt. Sie und ihr Lebensgefährte versuchten den Brand mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen, mussten aber aufgeben. Sie retteten sich mit ihren Haustieren ins Freie und riefen die Feuerwehr. Während das Paar zur Kontrolle ins Spital kam, löschte die Freiwillige Feuerwehr Bruck den Brand. Das Mehrparteienhaus musste nicht evakuiert werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten