Vandalen warfen Brandsatz gegen Türe

Nächster Anschlag auf Büro der FPÖ

Zum zweiten Mal in nur vier Wochen geriet ein Büro der FPÖ ins Visier von Brandstiftern.

In der Nacht auf Samstag wurden zwei Personen von Anrainern dabei beobachtet, wie sie versuchten, die Türe des Bezirksbüros der FPÖ Südoststeiermark in Feldbach anzuzünden. Obwohl die Zeugen sofort Alarm schlugen, war das Duo bei Ankunft der Polizei bereits über alle Berge und der nächste Anschlag auf ein FPÖ-Büro erfolgt.

Abgeprallt

Vor Ort stießen die Beamten auf einen noch nicht identifizierten Brandsatz, der offenbar an der Bürotüre abgeprallt ist. Zudem wurde das Schild der Parteizentrale gestohlen, Plakate am Eingang angezündet und in der Innenstadt mehrere Plakatständer zerstört.

© FPÖ Südsteiermark

Ermittlungen

Der Schaden ist gering, dennoch ist die FPÖ entsetzt (siehe Faksimile). Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) ermittelt. Erst vor vier Wochen gab es in St. Pölten einen Brandanschlag auf die FP-Zentrale.

© FPÖ Südsteiermark

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten