Pkw kollidierte mit Zug: Zwei Verletzte

Deutschlandsberg

Pkw kollidierte mit Zug: Zwei Verletzte

Bei der Kollision eines Triebwagenzuges mit einem Pkw sind Montagvormittag in der Weststeiermark zwei Autoinsassen leicht verletzt worden. Die Pkw-Lenkerin hatte den Zug an einer nicht technisch gesicherten Kreuzung zu spät bemerkt. Sie konnte das Auto zwar anhalten, der vordere Teil ragte aber auf die Gleise und wurde vom Schienenfahrzeug erfasst.

Der Unfall ereignete sich auf einer nur durch Stopptafel und Andreaskreuz gesicherten Gemeindestraße in Zeierling bei Deutschlandsberg. Die 51-jährige Pkw-Lenkerin bremste zu spät und der Zugführer der Triebwagengarnitur der Graz-Köflacher Bahn konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Der Pkw wurde zur Seite geschleudert. Die Autolenkerin und ihr 22-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt, konnten aber nach ambulanter Behandlung im LKH Deutschlandsberg in häusliche Pflege entlassen werden. Im Zug wurde niemand verletzt.

Vor fünf Wochen waren bei einem Unfall im wenige Kilometer entfernten Hollenegg ebenfalls auf einer nicht technisch gesicherten Kreuzung einer Gemeindestraße mit der Eisenbahnlinie Graz - Wies/Eibiswald vier Pkw-Insassen ums Leben gekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten