Polizei crasht Straßenbahn: Drei Verletzte

Trafikräuber gefasst

Polizei crasht Straßenbahn: Drei Verletzte

Eine Polizeistreife jagte mit quietschenden Reifen und Blaulicht ­einem Auto hinterher. Der Lenker des Wagens raste mit mehr als 100 km/h in eine Unterführung, die Beamten hinterher, krachten dabei gegen eine Straßenbahn – drei Polizisten wurden verletzt. Dann trotz allem ein Happy End: Der Flüchtige konnte wenig später von Kollegen gestoppt werden.

Der Flucht-Fahrer soll eine Trafik überfallen haben
Diese actionreiche Ver­folgungsjagd entsprang ­keinem Cobra-11-Drehbuch. Sondern trug sich Montagmittag in Graz zu: Drei Polizeibeamte hatten einen gesuchten Räuber und dessen Fahrzeug erkannt, wollten den Mann anhalten. Als der jedoch die Beamten bemerkte, gab er Vollgas und flüchtete Richtung Hauptbahnhof, wo er in die Unterführung der Straßenbahnlinie raste. Die Streife war ihm dicht auf den Fersen. Als der Räuber zum Überholen ansetzte, schaffte er es, der entgegenkommenden Straßenbahn auszuweichen. Der Streifenwagen war jedoch zu knapp dran, krachte in die Trennwand und touchierte in der Folge die Straßenbahn. Drei Polizisten wurden dabei leicht verletzt. Ihre Kollegen hatten den flüchtenden Verdächtigen mittlerweile eingeholt. Der Mann versuchte zu Fuß über ein Baustellengelände in der Nähe der Dreierschützengasse zu entkommen. Zwecklos.

„Derzeit wollen wir nichts zur Identität des Mannes sagen“, so die Polizei. Der Festgenommene wird verdächtigt, im Dezember eine Trafik überfallen zu haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten