Polizei führt Lehrer aus Schule ab

Streit mit Direktorin eskalierte

Polizei führt Lehrer aus Schule ab

Eines Lehrbetriebs völlig unwürdige Szenen spielten sich an einer Berufsschule in Graz ab. 

Stmk. Weil ein Pädagoge, angeblich wegen wiederholter Verfehlungen vom Unterricht freigestellt war, aber dennoch weiterhin zum Dienst erschien, rückte am Donnerstag die Polizei in die Landesberufsschule 1 in Graz St. Peter an. Vor den Augen verstörter Kollegen und entsetzter Schüler wurde der Lehrer von der Polizei förmlich niedergerungen und am Boden fixiert, eher er abgeführt wurde. Die Heftigkeit des Einsatzes ist wohl einzig dem Anruf der Direktorin zu verdanken, die Drohungen anzeigte und die Schule räumen ließ. Und das, obwohl der Lehrer laut Zeugen gar nicht randaliert habe, sondern zum Abschied nur seine Dienstfreistellung in einer Klasse aufgehängt habe.

Die betroffene Lehrkraft, die unter Kollegen und Schülern beliebt ist, bei Vorgesetzten allerdings gerne aneckt, ging über seinen Anwalt nach dem beschämenden Polizeieinsatz in die Gegenoffensive – und zeigte bei der Bildungsdirektion an, dass bei einer Party in der Wohnung der Direktorin Drogen konsumiert worden wären. Die Staatsanwaltschaft ist auch in diese Causa bereits eingeschaltet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten