Psycho-Täter drohte in Sozialamt mit Amokfahrt

Mindestsicherung wurde verweigert

Psycho-Täter drohte in Sozialamt mit Amokfahrt

Der Antragsteller spielte mit seiner Drohung auf den verurteilten Amokfahrer Alen R. an.

Nach dem Vorfall Montag in einem Sozialamt in der Grazer Innenstadt, bei dem ein 30-Jähriger eine Angestellte (52) bedrohte, von der Polizei festgenommen und in eine Nervenklinik eingewiesen wurde, kamen neue Details ans Tageslicht. Demnach wollte der Grazer Mindestsicherung beantragen, blitze mit seinem Ansuchen jedoch ab, da sein Einkommen zu hoch ist. Damit konfrontiert, drohte der Bittsteller damit, eine Amokfahrt zu unternehmen.

Da schrillten sofort die Alarmglocken. Denn er spielte damit auf Alen R. an, der am 20. Juni 2015 mit seinem SUV in der Innenstadt Amok fuhr, dabei drei Menschen tötete und 108 weitere zum Teil schwer verletzte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten