Obduktion angeordnet

Rätselhafter Leichenfund in Heizraum

Eine Passantin hatte Rauch im Keller bemerkt und rief die Einsatzkräfte. Diese fanden die verbrannte Leiche eines Mannes.

Ottendorf an der Rittschein. Ein Mann ist Montagfrüh tot im Heizraum eines Wohnhauses im oststeirischen Ottendorf an der Rittschein gefunden worden. Eine Passantin hatte Rauch im Keller bemerkt und rief die Einsatzkräfte. Diese fanden die verbrannte Leiche eines Mannes. Es dürfte sich um den 76-jährigen Bewohner des Hauses handeln. Die Umstände seines Todes waren Dienstagfrüh noch unklar. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Die Frau entdeckte den Qualm aus dem Keller kurz vor 8.20 Uhr, hieß es am Dienstag in der Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Die Feuerwehr durchsuchte dann das schon stark verrauchte Wohnhaus und fand im Heizraum die Überreste eines Mannes. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen, doch vorerst deutet nichts auf Fremdverschulden hin. Ein Sachverständiger stellte fest, dass ein Glimmbrand beim Hackgut für die Rauchentwicklung gesorgt hatte. Möglicherweise erlitt der Bewohner einer Rauchgasvergiftung, wurde bewusstlos und starb, ehe seine Leiche verbrannte. Die Erhebungen waren aber noch nicht abgeschlossen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten