Räuber mit Riesen-Nase

Fahndung

Räuber mit Riesen-Nase

Kurz nach Mittag stürmte gestern ein Unbekannter in ihre Filiale

Ein Räuber hat Dienstagmittag eine Filiale der Raiffeisenbank in der Moserhofgasse in Graz überfallen. Der Mann konnte mit Bargeld in unbekannter Höhe flüchten.

Gegen 12.29 Uhr betrat der unbewaffnete Räuber die Bank. Zu diesem Zeitpunkt waren nur zwei Bankangestellte und der Filialleiter in der Bank anwesend. Sofort ging der Täter auf eine 42-jährige Bankangestellte zu, packte sie am Unterarm und stieß sie zur Seite. Dann bediente er sich selbst an der Kassa und nahm einen unbekannten Geldbetrag an sich.

Filialleiter bedroht
Der Filialleiter, der den Überfall von einem Nebenraum aus beobachtet hatte, versuchte noch, seiner Mitarbeiterin zu Hilfe zu eilen. Der Täter bedrohte ihn auf Englisch, danach stopfte er seine Beute in einen weißen Plastiksack und stürmte aus der Bank. Anschließend flüchtete er zu Fuß über einen Geh- und Fahrradweg in Richtung Münzgrabengürtel. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt.

Fahndung erfolglos
Obwohl die Polizei sofort eine Fahndung einleitete, tappen die Ermittler bisher im Dunkeln. Der Mann ist circa 35 bis 45 Jahre alt, mindestens 190 Zentimeter groß, von kräftiger Statur und hat eine auffallend große Nase. Der Räuber – er ist vermutlich Ausländer – trug eine braune Strickhaube mit einem unbekannten Logo, eine beige Kapuzenjacke mit braunem Innenfutter sowie blaue Jeans und braune Halbschuhe. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Nummer 059133-603333.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten