Rauschig am Steuer: Alksünder rammte Pkw

Alko-Lenker

Rauschig am Steuer: Alksünder rammte Pkw

Am Faschingsdienstag wollte so mancher Narr sein Auto nicht stehen lassen.

Zwei Verkehrsunfälle haben Alkolenker im Bezirk Graz-Umgebung verursacht. Ein 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer krachte in Seiersberg gegen ein parkendes Auto. Auf der Südautobahn (A2) rammte ein Audi Q7-Fahrer ein anderes Fahrzeug. Dessen Lenker verfolgte den Geländewagen und alarmierte die Polizei. Bei Unterpremstätten konnte der Mann schließlich von einer Streife gestellt werden.

Schein abgenommen
Die beiden Alkolenker hatten jeweils 1,6 Promille Alkohol im Blut. Ihr Faschingsdienstag endete zwar ohne Verletzungen, aber auch ohne Führerschein.

Noch mehr Alk-Sünder
In Graz wurden in der Nacht auf Aschermittwoch zehn Alkoholsünder aus dem Verkehr gezogen. Bei einer Vortestanzahl von 213 sind dies knapp fünf Prozent, was der doppelten üblichen „Trefferquote“ entspricht. „Offenbar gibt es trotz Schwerpunktankündigung Unbelehrbare“, meint Polizei-Einsatzleiter Alfred Kronawetter,

Schwerpunktaktion
In Graz und den steirischen Bezirken gab es eine Woche lang einen Alkohol-Schwerpunkt. Die Polizei konzentrierte sich dabei auf Fahranfänger und den Schwerverkehr mit der für diese Personengruppen geltenden 0,1-Promille-Regelung. Die Ergebnisse sollen morgen veröffentlicht werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten