Graz

"Rollstuhl-Fahrer" flüchtete zu Fuß

Mit einer ungewöhnlichen Methode ging ein Trio beim Diebstahl in einem Baumarkt vor.

Die drei Täter hatten es in dem Baumarkt an der Wiener Straße in Graz-Gösting auf zwei Bohrmaschinen abgesehen. Einer, ein 61-jähriger Slowene, wartete in einem Auto vor dem Baumarkt. Sein Komplize, ein 61-jähriger Serbe, wurde von einem weiteren Verdächtigen in einem Rollstuhl in die Geschäftsräume geschoben.

Alarm geschlagen
Die Bohrmaschinen im Wert von 400 Euro wurden zwischen Rücken und Rollstuhllehne verstaut. Der Kassiererin fiel jedoch die eigenartige Haltung des „Rollstuhlfahrers“ auf. Sie schlug Alarm. Daraufhin sprang der 61-Jährige aus dem Rollstuhl auf und lief mit seinem Komplizen davon. Er war freilich nicht gelähmt, hatte jedoch eine Beinprothese. Ein Zeuge verfolgte die beiden bis zum Auto. Dem Komplizen gelang die Flucht. Der Zeuge konnte aber den Fahrer des Flucht­autos und den „Rollstuhlfahrer“ bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten