Schwaches Erdbeben mit Stärke 2,6 in der Obersteiermark

Im Raum Leoben leicht spürbar

Schwaches Erdbeben mit Stärke 2,6 in der Obersteiermark

Ein leichtes Erdbeben mit der Stärke 2,6 erschütterte Freitagfrüh die Obersteiermark. 
Im obersteirischen Leoben hat sich am Freitag in der Früh (05.52 Uhr) ein schwaches Erdbeben ereignet. Der Erdstoß der Stärke 2,6 sei leicht verspürt worden, berichtete der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in einer Aussendung. Schäden an Gebäuden seien keine bekannt und bei dieser Magnitude auch nicht zu erwarten.
 
Der Österreichische Erdbebendienst ersucht, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage http://www.zamg.ac.at/bebenmeldung auszufüllen oder eine schriftliche Meldungen an die Adresse Hohe Warte 38 in 1190 Wien zu schicken.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten