Schwerverletzte bei zwei Verkehrsunfällen

In Spitäler eingeliefert

Schwerverletzte bei zwei Verkehrsunfällen

In der Steiermark sind am Dienstagnachmittag vier Menschen bei Verkehrsunfällen zum Teil schwer verletzt worden.

Halbenrain/Weiz.  Im südoststeirischen Halbenrain waren zwei Pkw zusammen gestoßen, in Weiz kollidierte ein Auto mit einem Traktor. Die Verletzten wurden in die LKH Bad Radkersburg, Feldbach und Weiz eingeliefert, wie die Landespolizeidirektion am Mittwoch mitteilte.

Ein 60 Jahre alter Autofahrer aus dem Bezirk Wiener Neustadt-Land (NÖ) war kurz nach 17.30 Uhr auf der Südsteirischen Grenzstraße (B69) von Bad Radkersburg kommend in Halbenrain wegen Sekundenschlafs auf die andere Fahrbahnseite geraten. Dort stieß er gegen den Pkw einer ebenfalls 60-jährigen Frau aus dem Bezirk Südoststeiermark. Dabei erlitt der Niederösterreicher schwere Verletzungen an den Rippen und wurde ins LKH Feldbach eingeliefert. Die Südoststeirerin trug schwere Verletzungen im Bereich des Brustbeins davon und wurde ins LKH Bad Radkersburg gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

In Lebing bei Weiz war ein 38-Jähriger aus dem Bezirk gegen 17.00 Uhr mit seinem Traktor von einem Obstgarten kommend auf die L391 eingebogen. Dabei dürfte er einen in Richtung Lebing fahrenden Pkw, gelenkt von einem 66-Jährigen aus dem Bezirk Weiz, übersehen haben. Durch den seitlichen Aufprall des Pkw wurde der Traktor umgestoßen, das Auto überschlug sich. Die beiden Lenker wurden in das LKH Weiz eingeliefert. Die stark beschädigten Fahrzeuge wurden von den Feuerwehren Floing, Viertelfeistritz und Weiz geborgen.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten