Stalkerin verschickte 280.000 Hass-SMS

Österreichs schlimmster Fall

Stalkerin verschickte 280.000 Hass-SMS

 

Die Schlagersängerin Leona A. verliebte sich vor zwei Jahren in den Musiker Frank M. aus Judenburg, der in ihrem Musikvideo mitspielte.

Seither gab es für den hauptberuflichen Lehrer keine ruhige Minute mehr, sein Leben wurde zum Martyrium: Die 42-Jährige aus dem Bezirk Amstetten erstellte täglich 50 falsche Profile im Internet und gab sich als Frank M. oder als seine Ex-Freundin aus. Sie verschickte in den letzten eineinhalb Jahren 280.000 SMS an den Steirer. Doch die Nachrichten waren keine Liebesbriefe, sie drohte dem Musiker mit dem Tod. Zudem buchte sie Hunderte Reisen und bestellte Pakete auf den Namen ihres Opfers. „Sie bedrohte ­sogar meine Schüler“, sagte Frank M. zu ÖSTERREICH.

Schlagersängerin zu elf Monaten Haft verurteilt

IT-Experten der Polizei konnten die Stalkerin schließlich ausforschen. Die Sängerin musste sich am Donnerstag wegen beharrlicher Verfolgung, fortgesetzter Belästigung, Sachbeschädigung, gefährlicher Drohung, versuchter Nötigung, falscher Beweisaussage und versuchter Erpressung vor Gericht verantworten. Sie wurde zu elf Monaten bedingter Haft verurteilt. Nicht rechtskräftig. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten