Steirische Pensionistin starb auf Schutzweg

Nach Unfall

Steirische Pensionistin starb auf Schutzweg

Ein 45-jähriger PKW-Lenker übersah die Fußgängerin. Die Frau erlag im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Eine 80-jährige Pensionistin, die am vergangenen Wochenende in Gleisdorf (Bezirk Weiz) bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden war, ist im Krankenhaus gestorben. Die Frau war als Fußgängerin auf einem Zebrastreifen von einem Pkw niedergestoßen worden.

Der 45-jährige Pkw-Lenker aus Fürstenfeld hatte beim Einbiegen in die Neugasse die Pensionistin auf dem Schutzweg übersehen. Die betagte Frau wurde zu Boden geschleudert. Beim Unfall erlitt die 80-Jährige lebensgefährliche Kopf- und Gehirnverletzungen. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber in das LKH Graz geflogen, wo sie Anfang dieser Woche ihren Verletzungen erlegen ist.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten