Vom Roten Kreuz ins Krankenhaus eingeliefert

Sturz von Gerüst: 3,60 Meter in die Tiefe

Ein 38-jähriger Arbeiter stürzte Montagnachmittag mehr als drei Meter in die Tiefe und verletzte sich unbestimmten Grades. 

Ramsau am Dachstein, Bezirk Liezen. Gegen 14.30 Uhr waren der 38-Jährige aus Linz und ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen/OÖ auf einem Veranstaltungsgelände mit Arbeiten an einem sogenannten „Fan-Court“ beschäftigt.  Dabei verwendeten sie für die Arbeiten an einem Fangzaun ein mittels Rollen fahrbares Gerüst. Als der 58-Jährige dieses weiter schieben wollte, stürzte der 38-Jährige plötzlich rund 3,60 Meter vom Gerüst in die Tiefe und schlug auf dem Asphaltboden auf. Er wurde unbestimmten Grades verletzt vom Roten Kreuz in die Diakonissen Klinik Schladming eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten