Teenie wollte Polizei sprengen

Ausgerastet

Teenie wollte Polizei sprengen

In Graz beobachteten Zeugen, wie ein Bub (12) die gläserne Fassadenabdeckung eines Kinos mit einem Stein einschlug. Dann rannte der Schüler in Begleitung eines Freundes (14) davon. Kurz darauf stoppte eine Polizeistreife die zwei Burschen beim Weblinger Gürtel. Als die Beamten die Personalien der zwei Teenies überprüfen wollten, rastete der 14-jährige Tobias M. (Name geändert) völlig aus.

Schwer Erziehbarer 
rastete komplett aus
Der in einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche untergebrachte Tobias M. begann, die Polizisten wüst zu beschimpfen. Dabei war „Scheiß Bullen!“ wohl noch einer der netteren Ausdrücke. Auf eine Polizistin hatte es der Pubertierende besonders abgesehen: Neben derben Ansagen versuchte er, sie zu attackieren. Den Polizisten gelang es nicht, den 14-Jährigen zu beruhigen, im Gegenteil: Tobias M. setzte dem Ganzen noch eins drauf. „Ich sprenge die Polizeiinspektion in die Luft – ich sprenge euch alle in die Luft!“, brüllte der rabiate Grazer.

Jung-Gangster wegen Drohung angezeigt
Daraufhin wurde er von den Beamten vorläufig festgenommen. Erst auf der Polizeiinspektion kühlte der heißblütige Jung-Gangster, der bereits mehrere Sachbeschädigungen auf dem Kerbholz hat, ab. Der mit 14 Jahren bereits strafmündige Bursch wurde wegen gefährlicher Drohung und verschiedener Verwaltungsübertretungen angezeigt.

Sein unmündiger 12-jähriger Freund wurde den Eltern übergeben. Zudem wurde das Jugendamt informiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten