Video sorgt für Empörung

Teenies töten Katze und prahlen damit im Netz

Kater 'Luke' wurde offenbar Opfer einer bestialischen Tat.
Ein Video, das im steirischen Rottenmann aufgenommen wurde, macht einfach nur fassungslos. Jugendliche sollen eine Hauskatze getötet haben und prahlen nun damit auf einem Video. Die Aufnahmen machten dann über Whatsapp die Runde und sorgen nun für einen Sturm der Entrüstung. Jetzt reagiert auch die Polizei. 
 

Trauer und Empörung

Die Katzenbesitzerin trauert um Luke und schildert den Fall. „Ich wurde vorhin angerufen, dass meine Katze scheinbar bereits letzte Woche in der Nähe der Caritas Schule in Rottenmann von Jugendlichen brutal und auf bestialisch Weise umgebracht wurde!! ???????? Laut der Anruferin, wurde dies bereits bei der Polizeidienststelle in Rottenmann zur angezeigt gebracht, da diesmal auch die Namen bekannt sind. Diese Jugendlichen wurden scheinbar bei der Tat beobachtet."
 
Später wurde ihr auch ein Foto der toten Katze geschickt. "Ich bin fassungslos. Wer schafft es, einem Tier so etwas anzutun?" 
 
Die Polizei selbst nimmt den Fall jedenfalls ernst, die Jugendlichen sollen einvernommen werden. Gerüchten zufolge sollen noch mehr Videos existieren – eines soll sogar den Mord selbst zeigen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten