Zum letzten Mal Totalsperre für Gleinalm-Tunnel

Tunnel wird neun Tage gesperrt

Zum letzten Mal Totalsperre für Gleinalm-Tunnel

Nur noch neun Tage Sperre, bis der Gleinalmtunnel nach sechs Jahren wieder frei ist.

St. Michael. Pendler und Autofahrer in der Steiermark dürfen nach fast sechs Jahren aufatmen. Nach der allerletzten Totalsperre, die seit Mittwochabend, 20 Uhr, für neun Tage in Kraft sein wird, werden ab 20. Dezember beide Röhren für den Verkehr freigegeben.

Verkehrszeichen. Vor und in dem Tunnel wird inzwischen emsig gebaut und umgestaltet. Der gesamte Gegenverkehrsbetrieb muss auf Richtungsverkehr umgestellt werden. Ampeln und Verkehrszeichen müssen abgebaut, Markierungen abgefräst und erneuert werden. Im Vorportal wird die Einfahrtsbeleuchtung abgebaut. Das sind um die drei Tonnen Gewicht, die entfernt werden müssen. Trotz des Kranwagen-Unfalls vergangenen Herbst mit schlimmen Bränden konnte der Zeitplan für die zweite Tunnelröhre bis jetzt eingehalten werden.
Sicherheit. Für Walter Mocnik von der Asfinag ist es ein Meilenstein für die Steiermark, dass jetzt bald beide Röhren samt Hightech-Anlagen fertig sind. „Erstmals ist die Pyhrnautobahn durchgehend einstreifig und zweiröhrig befahrbar. Das heißt, es gibt keinen Gegenverkehrsbereich mehr, und das ist für uns das Wesentliche. Verkehrssicherheit geht über alles.“

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten