Katze rettet Besitzer vor Flammentod

steiermark

Katze rettet Besitzer vor Flammentod

Artikel teilen

Katze "Schnurrberta"weckte ihren Besitzer als im Haus ein Feuer ausbrach.

Katze "Schnurrberta" hat in der Nacht auf Montag ihrem Besitzer vermutlich das Leben gerettet. In der Wohnung des Oststeirers war ein Feuer ausgebrochen. Der Stubentiger sprang zum 48-Jährigen ins Bett und weckte ihn damit. Erst dann fiel dem Mann der Rauch auf. Er löschte den Brand mit Wasser aus einem Gartenschlauch und kam unverletzt davon, teilte die Polizei am Montag mit.

Der allein lebende Katzenfreund aus Puch bei Weiz hatte am Abend im Schlafzimmer seines Hauses eine Zigarette geraucht und anschließend ein Teelicht angezündet. Die Kerze stellte er auf einen Röhrenfernseher, der wiederum auf einem anderen Fernseher stand. Gegen 21.00 Uhr schlief der 48-Jährige ein und bemerkte nicht, wie das Teelicht das Gehäuse des Elektrogerätes in Brand setzte. Erst als "Schnurrberta" gegen 3.30 Uhr zu ihm ins Bett sprang, entdeckte er die Flammen.

Der Oststeirer rannte in den Garten und durchquerte dabei die bereits verrauchte Küche und das Vorzimmer. Kurz darauf implodierten die beiden Fernsehgeräte. Als der Mann samt Schlauch zurück ins Haus kam, hatten die Flammen auch schon das Bett erfasst. Dennoch konnte er das Feuer selbst löschen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo