Teenager verprügeln Schulkinder in Graz

Keine Beute

Teenager verprügeln Schulkinder in Graz

Die 13-jährigen Täter wollten sich von ihrer Beute ein Eis kaufen.

Drei Dreizehnjährige haben in Graz vier jüngere Schüler überfallen, um sich mit der erhofften Beute Eis kaufen zu können. Da die Opfer kein Geld herausrückten, schlugen die Täter zu. Die Auswertung einer Überwachungskamera überführte nun die Schüler. Sie gaben den versuchten Raub bei den Einvernahmen zu.

Bereits am 8. April waren die vier Elfjährigen in der Grazer Sackstraße überfallen worden. Als die drei vorerst unbekannten Täter sie verprügelten, wurde einem der Opfer sogar ein Zahn ausgetreten. Ein Zeuge kam den Kindern zur Hilfe, weshalb die Burschen ohne Beute die Flucht ergriffen. Auf den Kamerabildern wurde dann einer der davonlaufenden Jugendlichen von Beamten erkannt. Bei den Einvernahmen gaben sie an, sich mit dem Geld Eis kaufen hätten wollen. Da die Täter noch strafunmündig sind, werden ihre Eltern die Anzeige erhalten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten