Symbolbild

"Hütten-Gaudi"

2 Schwerverletzte nach "Jux" auf Tiroler Berghütte

Aus Übermut war ein Tiroler am Donnerstag im Gebälk einer Tiroler Berghütte herumgeklettert. Der Mann stürzte ab und fiel auf eine Urlauberin.

Das Unglück ereignete sich in der Kreuzhochalm im Skigebiet "Zillertal Arena". Der Gerloser war auf den Stützbalken der Hütte geklettert und von dort auf die Querbalken. Vermutlich aufgrund des Eigengewichtes und der nach außen belastenden Kletterhaltung zog er diesen Querbalken aus dessen Verankerung und fiel zusammen mit dem Holzbalken direkt auf eine darunter an einem Tisch sitzende 41-jährige Urlauberin aus den Niederlanden. .

Der Tiroler stürzte mit den Rippen auf die darunter stehende Sitzbank, der Querbalken traf die Frau am Kopf. Der Mann wurde schwer verletzt in das Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert. Die Urlauberin wurde mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma in die Universitätsklinik nach Innsbruck geflogen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten