24-Jähriger geht mit Fonduespieß auf Security los

Mitten in Innsbruck

24-Jähriger geht mit Fonduespieß auf Security los

Sicherheitsangestellter am Unterarm verletzt ++ Somalier wurde festgenommen

Ein 24-jähriger Somalier ist am Donnerstagabend in der Innsbrucker Brunecker Straße mit einem Fonduespieß auf einen Sicherheitsangestellten losgegangen. Der Mann trug dabei eine Verletzung am linken Unterarm davon, berichtete die Polizei. Der 24-Jährige konnte wenig später festgenommen und auf die Polizeiinspektion Innsbruck-Bahnhof gebracht werden.
 
Gegen 19.45 Uhr hatte der Sicherheitsangestellte die Attacke bei der Polizei gemeldet. Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Angreifer konnte rund eine Viertelstunde später in der Museumstraße eine Person angehalten werden, auf die die Personenbeschreibung passte. Bei einer Gegenüberstellung identifizierte ein Zeuge den 24-Jährigen laut Exekutive eindeutig als den Angreifer.
 
Auf der Polizeiinspektion fanden die Beamten im Rucksack des Somaliers dann schließlich die "Tatwaffe" - nämlich einen Fonduespieß. Der Sicherheitsangestellte ging selbstständig in die Innsbrucker Klinik und wurde dort ambulant behandelt. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang waren vorerst noch im Laufen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten