Bauer stürzte in Tirol in Güllegrube - schwer verletzt

Drama im Zillertal

Bauer stürzte in Tirol in Güllegrube - schwer verletzt

Ein 69-jähriger Landwirt ist am Mittwoch in Aschau im Tiroler Zillertal (Bezirk Schwaz) rund dreieinhalb Meter auf den Betonboden einer leeren Güllegrube gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei berichtete, musste der Bauer von der Feuerwehr Aschau gemeinsam mit der Rettung aus der Grube geborgen werden. Er wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Der 69-Jährige wollte laut Exekutive mit einem Kran Betonteile aus der Güllegrube heben. Dabei dürfte er zu nahe an den Rand geraten sein, das Gleichgewicht verloren haben und in der Folge in die Grube gestürzt sein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten