Krampusse zündeten sich selbst an

Bengalenfeuer explodiert

Krampusse zündeten sich selbst an

Die drei verkleideten Männer erlitten bei dem Unfall Verbrennungen und wurden ins Krankenhaus Kufstein gebracht.

Drei als Krampusse verkleidete Männer im Alter zwischen 15 und 42 Jahren haben am Freitagabend in Schwoich (Bezirk Kufstein) bei einer Aufführung Verbrennungen erlitten. Die Krampusse entzündeten immer wieder selbst portionierte Bengalenfeuer-Säckchen, um Rauch zu erzeugen.

Aus ungeklärter Ursache explodierte das Bengalenfeuer, als sie ein Säckchen in einer Laterne mit einer Zündschnur entzünden wollten. Dabei fingen die in einer Alukiste verwahrten Bengalenfeuersäckchen ebenfalls Feuer, wie die Polizei mitteilte. Die Unfallursache werde derzeit ermittelt, hieß es. Die drei Männer wurden ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten