Brand in Wohnhaus: 29 Bewohner evakuiert

Dachstuhlbrand

Brand in Wohnhaus: 29 Bewohner evakuiert

Dachstuhl musste von Feuerwehr teilweise geöffnet und abgetragen werden.

Kirchbichl. In einem Mehrparteienhaus in Kirchbichl in Tirol (Bezirk Kufstein) ist in der Nacht auf Dienstag ein Brand ausgebrochen. Alle 29 Personen, die in dem Wohnhaus waren, mussten evakuiert werden, teilte die Polizei mit. Sie konnten bei Bekannten unterkommen oder wurden in der Hauptschule Kirchbichl untergebracht. Verletzte dürfte es laut Exekutive keine geben.

Der Brand war aus bisher unbekannter Ursache gegen 00.30 Uhr vermutlich auf einem Balkon ausgebrochen und weitete sich anschließend auf den Dachstuhl aus. Aufgrund dessen Beschaffenheit musste er von den Feuerwehrleuten für die Löscharbeiten teilweise geöffnet und abgetragen werden, hieß es.

Das Mehrparteienhaus wurde durch das Feuer teilweise unbewohnbar und beträchtlich beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war vorerst noch nicht bekannt. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Kirchbichl und Wörgl mit insgesamt 45 Mitgliedern und acht Fahrzeugen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten