Brutale Schlägerei nach WM-Match

Innsbruck

Brutale Schlägerei nach WM-Match

Bei der Prügelei zweier Fußballfangruppen kam es zu einem Schwerverletzten.

Zwei Fußballfangruppen sind in der Nacht auf Freitag in Innsbruck nach dem ersten Match der Fußball-WM in Brasilien aneinandergeraten. Laut Polizei versetzte dabei ein 20-jähriger Einheimischer einem 28-jährigen Syrer einen Kopfstoß, wodurch dieser zu Boden ging. Anschließend trat der Tiroler mehrmals gegen den Kopf des Opfers. Der Syrer erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesichtsbereich.

Zudem verlor er mehrere Zähne. Der 28-Jährige wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Im Zuge der Auseinandersetzungen kam es nach Angaben der Exekutive zu einem weiteren tätlichen Angriff. Ein 17-jähriger Einheimischer schlug einem Unbekannten mit der Faust ins Gesicht.

Nach den Attacken flüchteten die beiden Männer. Sie wurden von einem Passanten verfolgt und konnten schließlich von der Polizei angehalten werden. Die beiden Einheimischen wurden auf freiem Fuß angezeigt. Zu der Schlägerei war es gegen 0.30 Uhr am Innsbrucker Franziskanerplatz gekommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten