Bruder löste Cobra-Einsatz aus

Kufstein: 20-Jähriger tot in Wohnung gefunden

Der Bruder des Opfer verhielt sich gegenüber den Rettungskräften derart aggressiv, dass die Cobra hinzugezogen wurde.

Die Rettung hat in der Nacht auf Freitag bei einem Einsatz in einer Wohnung in Kufstein einen Toten aufgefunden. Der 20-jährige Österreicher dürfte laut Obduktionsergebnis an einer Intoxikation gestorben sein, teilte die Polizei mit. Während des Rettungseinsatzes waren noch drei weitere Personen in der Wohnung, wobei einer der 16-jährige Bruder des Toten war.

Weil sich die in der Wohnung anwesenden Personen, darunter neben dem 16-jährigen Bruder noch ein weiterer 15-jähriger Bursche und eine 20-jährige Frau, aggressiv gegenüber den Rettungskräften verhielten, wurde die Polizei alarmiert. Nach der Tatortarbeit versiegelten die Beamten die Wohnung und forderten die Anwesenden auf, das Gebäude zu verlassen. Der 15-jährige wurde daraufhin aggressiv und ging auf einen Polizisten los. Der Bursche wurde festgenommen und auf die Polizeiinspektion Kufstein gebracht.

Weil sich auch der Bruder des Toten sehr aggressiv, unkooperativ und laut Exekutive äußerst unberechenbar verhielt, wurde das Einsatzkommando Cobra hinzugezogen. Der 16-Jährige wurde schließlich in das Krankenhaus Hall verbracht. Nähere Informationen zu dem Vorfall waren laut Polizei zunächst noch nicht bekannt. Die Erhebungen waren vorerst noch im Gange.
 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten