Corona-infizierter Zugreisender steckte weitere Person an

Mitreisender positiv getestet

Corona-infizierter Zugreisender steckte weitere Person an

Im Zuge des Contact-Tracing wurde jedoch ein Mitreisender des 25-Jährigen ausgeforscht, für den nun ein positives Testergebnis vorliegt, teilte das Land am Montag mit.

Innsbruck. Die Gastfamilie jenes 25-Jährigen, der am 8. Juni von einem Aufenthalt in Pakistan zurückgekehrt war und dann am vergangenen Freitag in Tirol positiv auf das Coronavirus getestet worden war, ist nun negativ getestet worden. Im Zuge des Contact-Tracing wurde jedoch ein Mitreisender des 25-Jährigen ausgeforscht, für den nun ein positives Testergebnis vorliegt, teilte das Land am Montag mit.
 
Der Mann war sowohl im selben Flugzeug von Katar nach Wien, als auch anschließend mit demselben Zug von Wien nach Innsbruck mit dem 25-Jährigen gereist. Er wohnt in Innsbruck, wurde von den Behörden als enge Kontaktperson eingestuft und umgehend abgestrichen.
 
Der Mitreisende ist laut Land bei gutem Gesundheitszustand und asymptomatisch. Er habe sich - wie auch der 25-Jährige - am 8. Juni in Tirol umgehend in selbstüberwachte Heimquarantäne begeben. Dort lebt er alleine und hatte seither nur zu einer Person engen Kontakt, die ihn während der Quarantäne mit Lebensmitteln versorgte. Diese Person wurde als enge Kontaktperson ebenfalls isoliert, hieß es.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten