Schüler stürzt wegen Fotos sieben Meter in Tiefe

Drama bei Schulausflug in Tirol:

Schüler stürzt wegen Fotos sieben Meter in Tiefe

Am Dienstag kam es in der kleinen Stadt Rattenberg in Tirol zu einem dramatischen Unfall. Eine ungarische Gymnasial-Klasse besuchte den berühmten Schlossberg der Stadt. Dabei stiegen sie auch auf die Ruinen des "Oberen Schlossbergs". Gegen 12 Uhr kletterte schließlich einer der Schüler auf die Ruinenmauer, um Fotos zu machen.

Ein fataler Fehler, wie sich herausstellen sollte. Der 17-Jährige rutschte aus und stürzte sieben Meter in die Tiefe. Er fiel das steile und bewaldete Gebiet herab, ehe er in einem Graben liegen blieb.

Sofort wurde die Rettung verständigt. Der Schüler musste mittels Tau von einem Notarzthubschrauber geborgen werden. Er wurde ins Bezirkskrankenhaus Kufstein geflogen, wo ertationär aufgenommen wurde. Bei dem Sturz zog er sich schwere Verletzungen an der Lendenwirbelsäule und dem linken Handgelenk zu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten