Fahrer­flucht auf Ski-Piste

Pisten-Rowdys

Fahrer­flucht auf Ski-Piste

Raser lassen Opfer im Stich: Polizei jagt die Pisten-Rowdys.

Skiunfälle auf einheimischen Pisten häufen sich – dabei besonders bedenklich: Viele der Unfallverursacher lassen ihre Opfer im Stich. Fast täglich gibt es Meldungen über eine erneute Ski-Fahrerflucht:

Tirol
In Inneralpbach nahe der Jausenstation „Kafner Ast“ fuhr ein Mann viel zu schnell über die Piste, krachte von hinten in eine Ski­fahrerin (35). Obwohl Augenzeugen versuchten, den Rowdy zu stoppen, gelang es ihm, unerkannt zu flüchten. Die junge Frau blieb schwer verletzt liegen.

Oberösterreich
Ein 12-Jähriger wurde im Skigebiet Dachstein-West Opfer eines Rasers: Der Mann setzte direkt vor dem Buben zu einem Schwung an, touchierte die Ski des Schülers, woraufhin das Kind stürzte. Der Unbekannte setzte seine Fahrt unbeirrt fort.

Kärnten
Auf der Gerlitzen (Bezirk Villach-Land) riss eine Snowboarderin in Schussfahrt eine 27-jährige Ungarin zu Boden. Die Snowboarderin blieb nach der Kollision zwar kurz stehen, kümmerte sich aber nicht um die Ungarin, die verletzt auf der Piste lag, und fuhr weiter.

Mit Snowboarder gecrasht – 57-Jähriger schwer verletzt
Auf einer Piste der Skiwelt Wilder Kaiser (Tirol) ereignete sich am Donnerstag auch ein schwerer Unfall. In diesem Fall ohne Fahrerflucht: Ein Snowboarder (17) und ein Skifahrer (57) prallten zusammen, wobei der 57-Jährige gegen eine Liftstütze geschleudert wurde. Der Schwerverletzte kam ins UKH Salzburg.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten