Felssturz: Landstraße gesperrt

In beiden Richtungen

Felssturz: Landstraße gesperrt

Wegen eines Felssturzes wurde eine Landstraße in Tirol auf unbestimmte Zeit gesperrt.

Reith im Alpbachtal. Nach einem Felssturz ist in St. Gertraudi in Reith im Alpbachtal (Bezirk Kufstein) die Landesstraße (L 294) einen halben Kilometer lang in beide Richtungen gesperrt. Nun muss noch ein zweiter Felsblock an der Abbruchstelle von einer Spezialfirma entfernt werden. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt, hieß es von der Polizei gegenüber der APA. Wie lange die Sperre andauert, sei derzeit noch unklar.

"Bei diesem Felssturz hat ein Großblock im Ausmaß von rund sieben Kubikmeter die Brucker Straße übersprungen. Ein zweiter, ebenso großer Felsblock liegt noch eingekeilt an der Abbruchstelle und muss aus Sicherheitsgründen abgetragen werden", erklärte Landesgeologe Johann Schroll nach einem Erkundungsflug.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten