01. Juni 2018 12:32
Innsbruck
Frau von ausgebrochenen Kühen verfolgt
Auch weiterer Passant musste vor Tieren flüchten.
Frau von ausgebrochenen Kühen verfolgt
© oe24

Sechs Kühe sind am Donnerstag im Innsbrucker Stadtteil Hötting im Bereich des Gasthauses "Schießstand" einer Frau hinterher gerannt, die gerade mit ihrem Hund spazieren war. Die Tiere versuchten die Frau zu attackieren, woraufhin sie weglief. Sie blieb unverletzt. Auch ein weiterer Passant musste vor den Kühen fliehen und stürzte dabei über einen Zaun.

"Die Tieren waren zuvor aus ihrem Gehege ausgebrochen", sagte Elmar Rizzoli, Amtsvorstand Allgemeine Sicherheit und Veranstaltungen der Stadt Innsbruck, im Gespräch mit der APA. Die Mobile Überwachungsgruppe (MÜG) konnte die Kühe, die schließlich auf einer Wiese rund 500 Meter westlich des Gasthauses entdeckt wurden und sich Richtung Schneeburggasse bewegten, von der Straße weg und in ein Weidegehege treiben.

Für den Einsatz musste eine Fronleichnamsprozession kurzzeitig unterbrochen werden. Der Besitzer der Tiere konnte letztendlich ausfindig gemacht und über den Ausbruch seiner Kühe informiert werden.